Startseite

Home

Besondere Angebote

Aktuelles
     Veranstaltungen
     Aktuelle Berichte
     Neuerscheinungen
     Adventskalender
     Rundbriefe
Geschichte der Banater Schwaben
Jahrmarkt
Überland
HOG Jahrmarkt
Fotogalerie
Publikationen
Links
Videos

Aktuelle Fotos Jahrmarkt

Geburtstage
Hochzeiten
Sterbefälle
Religon und Glaube

Klassentreffen

E-Mail Verzeichnis
Newsletter

Impressum
Kontakt



Sterbefälle



2020

 
Sterbefälle 2020




Elisabeth Ebner, verstorben am 31. Oktober 2020

EE
EE
EE
EE



Adam Loris, verstorben am 21. Oktober 2020

AL
AL
AL
AL



Ingrid Maria Rückert geb. Herberth, verstorben am 11. September 2020

IMR
IMR
IMR
IMR



Elisabeth Kronenberger, verstorben am 18. Oktober 2020

EK
EK
EK
EK



Peter Eichinger, verstorben am 17. Oktober 2020

PE



PE

PE

Zum Abschied von Peter


Mein starker Halt, meine große Liebe, gütiger und humorvoller Ehegatte und Lebensbegleiter – er ist von uns gegangen, mein Peter!

Der mit bunten Blättern beladene Baum über seiner Grabstätte erweckt in mir Gefühle, die ich klar erkenne und versuche zu beschreiben:

Peter, ein Mann wie ein Baum, stark und kräftig, nie übertrieben mächtig, ging mit mir und unserer Familie gefestigt im Glauben durchs Leben.

Was hielt uns zusammen? Warum war es so harmonisch und schön? Ich hab die Antwort: Es waren die Wurzeln die uns getragen. Die seinen kräftig, arbeitsam und eher leise, genügsam aber genussvoll, verbanden sich mit meinen immer weiter hastenden aufstrahlenden Wünschen, die er versucht hat, mir immer und immer wieder zu erfüllen.

Sie verbanden sich in gemeinsame, starke Gefüge in der Einstellung zu den Mitmenschen, der Gemeinschaft und schließlich im Glauben.

Gemeinsam durften wir durchs Leben innig gehen, miteinander arbeiten, uns freuen und viel Gutes sehen.

Wie ein starker Baum sich jahreszeitlich den Veränderungen ergibt, hat auch mein Peter sich in jede Phase geduldig eingefügt. Elf lange Jahre sind es, seitdem seine Krankheit bekannt wurde. Emotionen änderten sich von Stunde zu Stunde. Plötzlich wurde der Baum außerhalb seiner vorgegeben Zeit starr, knorrig im Leid vereint.

Früchte aber trug der Baum weiter. Peter, von mir immer wieder ermuntert und gestützt, machte zähneknirschend weiter mit. Nun muss ich dankend erkennen: das Leben, das uns Gott geschenkt, er hat es auch wohlwollend beendet.

Es keimten in Peter alle seine Leidenschaften auf,
sein Wesen war für kurze Zeit wieder im gewohnten Lauf.
Er hat gelacht, genossen, ja sogar getanzt mit mir,
ein wunderbarer Abschied lieber Peter, dafür danke ich dir.

Auch wenn der Baum über dir kahl wird sein, im nächsten Frühling strahlt er über dir und bringt erneut hervor dein Leben als Erinnerung.

Wir alle vermissen dich unendlich.

Du warst unser lieber, gütiger, humorvoller und immer bei uns bleibender Ehegatte, Vater und Großvater. Ein Mensch, der viele Herzen erfreut hat. Hunderte Beileidsbekundungen beweisen, wie edel und gut du in diesem Leben warst. Möge der Herr über Leben und Tod dich festhalten in seinen gütigen Händen bis wir uns einst mal wieder sehen.

Lebe wohl. Deine Helen, dein Mädchen und deine Chefin, wie du mich bis zum Schluss genannt hast.

Deine letzten Sätze, sei nicht so laut, jammre nicht, die werde ich befolgen.

PE

PE
PE

PE
Video von der Beerdigung



PE PE PE PE PE
Hans Eichinger
F. Barth
Freddy Kafka
Dieter Stefan
Chris Hadrys


PE
PE
PE
PE
PE
PE
PE


Abschiedslied "Halleluja" an Peter Eichinger
getextet und vorgeführt von Nadine

Text
V
gesungen und gespielt



PE
PE



Johann Eichinger, verstorben am 28. August 2020

JE
JE
JE



Elisabeth Kronenberger geb. Pesch, verstorben am 19. August 2020

EK
EK



Michael Lukas, verstorben am 28. Juli 2020

ML
ML
ML


ML

Nachruf von Luzian Geier

ML
ML
ML
ML
ML
ML
ML
ML
ML
ML



Anna Casimir, verstorben am 13. Juli 2020

AC



Hans Georg Mojem, verstorben am 14. Juli 2020

GM



GM

Gestern Abend hat Frau Hildegard Mojem mitgeteilt, dass ihr Mann, der langjährige Stellvertretende Bundesvorsitzende, Landesgeschäftsführer Baden-Württemberg, Kreisvorsitzende Stuttgart, Vorstandsmitglied der HOG Gertianosch, Johann Georg Mojem am 14. Juli 2020 im Alter von 93 Jahren gestorben ist.

Johann Georg Mojem kann eine enorm lange landsmannschaftliche Tätigkeit vorweisen, die er unmittelbar nach seiner Ausreise 1977 aufgenommen und fast 40 Jahre lang in verschiedenen Ämtern und Funktionen ausgeübt hatte. Dabei fand er in seiner Frau und in seinen Kindern nicht nur die dafür notwendige Unterstützung, sondern hatte in ihnen initiative und aktive Mitarbeiter. Seine ausgleichende und vermittelnde Art wirkte sich in vielen Situationen positiv auf das Verbandsleben aus.

Seine Verbundenheit mit dem Banat, seinen Landsleuten und unserem Verband blieb bis in die letzte Zeit, in der ihn seine Frau liebevoll umsorgte, die bestimmende Konstante seines Lebens.

Rufe öfters an“, sagte er immer, jetzt nicht mehr. Möge er in Frieden ruhen. Die Landsmannschaft der Banater Schwaben wird ihm ein ehrendes Gedenken bewahren. Unser innigstes Beileid gilt seiner Frau, den Kindern und allen Angehörigen.

Die Beisetzung von Georg Mojem wird am Montag, dem 20. Juni, um 11:00 Uhr auf dem Alten Friedhof Vaihingen, in Stuttgart-Vaihingen, Holzhauser Str. 10, stattfinden.

Die Teilnahme an der Trauerfeier in der Aussegnungshalle ist aufgrund der aktuellen Vorschriften auf 30 Personen des engsten Familienkreises begrenzt. Sie wird aber für alle Trauergäste ins Freie übertragen und die Teilnahme an der anschließenden Beisetzung auf dem Friedhof ist nicht eingeschränkt. Auf Abstand ist zu achten!

traurig.

GM
Festredner HOG-Jahrmarkt 2001

GM
Frankenthal

GM
GM
GM
Ehrung bei der Kulturtagung 2018



GM
GM
GM
GM
GM

GMGM

Musikalische Darbietungen auf dem Friedhof
Bitte anklicken



Nachruf Hans Georg Mojem
von Peter-Dietmar Leber




Magdalena Kilzer geb. Glassmann, verstorben am 26. Juni 2020

MK

MK
Es spielen Helmut und Lukas Kassner

MK
MK
MK
MK
MK



Helga Thierjung geb. Fassl, verstorben am 1. Juni 2020

HT
HT
HT
HT

Nachruf von Anna Kerker, geb. Krämer

HT
HT



Mathias Goschy, verstorben am 20. Juni 2020

MG
MG
MG
MG

MG
"Näher mein Gott zu dir" - von Hans Eichinger



Johann Griesz, verstorben am 20. Mai 2020

JG
JG
JG



Jakob Britt, verstorben am 17. Mai 2020

JB



Elisabeth Regert geb. Kasnel, verstorben am 6. Mai 2020

ER



Johann Ebner, verstorben am 23. April 2020

JE



Gertrude Seibert geb. Wojtek, verstorben am 21. April 2020

GS



Michael Tritz, verstorben am 30. März 2020

MT
MT

Nachruf Michael Tritz
von Katharina Scheuer


MT
MT
MT
MT
MT
MT
MT
MT
MT



Eva Jost geb. Geier, verstorben am 28. März 2020

EJ



Elisabeth Loris geb. Tyoschitz, verstorben am 23. März 2020

EL



Andreas Gregersen, verstorben 2020

AG



Margarethe Groß geb. Kelter, verstorben am 30. Januar 2020

MG



Anna Rosar geb. Lux, verstorben am 3. März 2020

AR
AR
AR



Eva Kohn geb. Lux, verstorben am 14. Februar 2020

EK
EK
EK



Josef Maurer, verstorben am 6. Februar 2020

JM
JM
JM
JM



Anna Martin geb. Reisz, verstorben am 2. Februar 2020

AM



Franz Römer, verstorben am 31. Januar 2020

FR



Marioara Siminiuc, verstorben am 31. Januar 2020

MS

Ich war immer stolz auf die Menschen dieser Gemeinde”
Erste Bürgermeisterin in der Geschichte Jahrmarkts verstorben

Am 31. Januar d. J. ist in ihrer Appartementwohnung in Temeswar Marioara Siminiuc plötzlich verstorben. Sie war die erste Frau in der Geschichte der Gemeinde Jahrmarkt, die – im Sinne der damaligen Neuorientierung der kommunistischen Parteipolitik zur „Frauenquote“ hin – für das Bürgermeisteramt vorgeschlagen und selbstverständlich gewählt wurde. Die Chefbuchhalterin der lokalen Konsumgenossenschaft übernahm unvorbereitet das Amt von Traian Mester, und zwar in der ebenfalls neuen Doppelfunktion auf dem Lande, wo die Bürgermeister auch Parteisekretäre der Gemeinde sein mussten. In den ersten Jahren war es für sie ein Gewinn, dass sie den erfahrenen und langjährigen Vize-Bürgermeister Josef Wagner (bis 1983), ein gebürtiger Jahrmarkter, zur Seite hatte.

Siminiuc hat die parteipolitische Laufbahn über zwei Legislaturperioden (1979-1988) im Sinne der Partei zufriedenstellend gemeistert und wurde in einer „Stichwahl“ (gegen eine andere Temescher Bürgermeisterin) als Abgeordnete in die Große Nationalversammlung gewählt. In der Gemeinde blieb sie während und auch nach ihrem Ausscheiden aus dem Amt umstritten was die kommunalpolitischen Erfolge betraf.

Siminiuc stammte aus der Banater Gemeinde Topolovatu Mare (geboren 1947) und hatte als Mathematik-Studentin in Temeswar den aus der Bukowina stammenden Jahrmarkter Gymnasiallehrer Ion Siminiuc geheiratet. Beide fühlten sich wohl und gut aufgehoben in der Gemeinschaft und lobten stets die Zuverlässigkeit und den Fleiß ihrer neuen Landsleute. Der geschätzte Lehrer wirkte bis zum Eintritt in den Ruhestand 1989 an der Gemeindeschule. In einem Schreiben an den Autor dieser Zeilen betonte die Ex-Bürgermeisterin unter anderem: „Ich war immer stolz auf die Menschen dieser Gemeinde”.

Luzian Geier

MS
MS
MS



Wilhelm Bild, verstorben am 25. Januar 2020

WB



Magdalena Renoth geb. Rippold, verstorben am 8. Januar 2020

MR
MR



Nikolaus Gartner, verstorben am 3. Januar 2020

NG



Franz Kasnel, verstorben am 30. Dezember 2015

FK


 
2019
 

 
2018
 

  
2017
 

 
2016
 

 
2015