Startseite

Home

Besondere Angebote

Aktuelles
     Veranstaltungen
     Vorankündigungen
     Aktuelle Berichte
   
Aktuelle Berichte Literatur
 
Neuerscheinungen
     Adventskalender
     Rundbriefe
Geschichte der Banater Schwaben
Jahrmarkt
Überland
HOG Jahrmarkt
Fotogalerie
Publikationen
Links
Videos

Aktuelle Fotos Jahrmarkt

Geburtstage
Hochzeiten
Sterbefälle
Religion und Glaube

Klassentreffen


E-Mail Verzeichnis
Newsletter

Impressum
Kontakt

Gästebuch

Aktuelles
Veranstaltungen


- 2017 -



Helen und Peter Eichinger

Viele herzliche Glückwünsche zur Goldenen Hochzeit!

HP
HP
HP
HP
HP
HP
HP



P

Jahrmarkter Pfingsttreffen, Fest der Begegnung, des Austausches und der Erinnerung

Liebe Landsleute,

wieder wehte der Wind des Hl. Pfingstgeistes viele Jahrmarkter in die Plittersdorfer Halle. Auch wenn manche in andere Richtungen geweht wurden, war spürbar, die Jahrmarkter lieben ihre Musik, ihren Pfarrer und die Gemeinschaft. Gegen alle Erwartungen waren es wieder fast 450 Menschen, erstaunlich viele Seniorinnen und Senioren. 50 CDs „Das Banat – Nähe und Erinnerung“ wurden an sie verteilt, geziert von einem geschmückten Rosmarinzweig. Was besonders gefreut hat, war die Anwesenheit der Jungen mit ihren Kindern. Von einem Jahr bis ins Jugendalter konnte man viele der Nachkommen nach dem Gesicht einordnen. Ein dreijähriger Musikersohn saß schon an der Trommel, das wird bestimmt ein Profi wie der Papa. Es war eine Freude den 30 Musikern zuzuhören, ihre Harmonie und Herzlichkeit schwappte zu den Zuschauern über.

Pfarrer Markus Krastl hat mit uns einen heimatlichen Gottesdienst zelebriert. Es ist das 10. Jahr seines Priesterseins, dazu gratulieren wir herzlich. Die Jahrmarkter Musikanten ermöglichten durch ihr Spielen bei der Hl. Messe die Anteilnahme aller an diesem Gottesdienst in der Halle.

Wie wichtig uns immer noch der Kirchenchor ist, sehen wir jedes Mal beim Gesang während der Altenehrung. Auch diesmal kam die bald 105-jährige Anna Potche aus Plettenberg mit ihrer Familie in einer außergewöhnlichen Frische und Wachheit, so dass sie sogar ein Tänzchen wagte. Erstaunlich wie manches Leben gesegnet wird.

Wie immer wurden auch diesmal Ehrenbriefe vergeben, heuer an verdiente Handballer, Sänger und Unterstützer unserer Gemeinschaft.

Ein großes Lob ergeht an die Frauen an der Kuchentheke. Sie haben schon im Vorfeld gedanklich alles geplant. Elisabeth Nix aus Osthofen und Elisabeth Klein mit Susanne Barth hatten die Idee mit den Rosmarin-Sträußen und natürlich haben sie für genügend Kuchen gesorgt. Allen Kuchen-, Kipfel- und Laabkuchenspendern sei herzlich gedankt, es war eine Fülle an leckeren auch banatschwäbischen Kuchen. Von S. Barth gab es den Liebling aller Torten, die Doboschtorte, sie hat davon gleich drei Stück gebacken.

Ohne Vorbereitungen ist kein Fest möglich, die begannen schon am Freitag Nachmittag bei Klein Lissi in einem wunderschön angelegten und jetzt blühenden Garten. Die Frauen sind für den Blumenschmuck zuständig. In der Halle am späten Abend brauchte man dann die starken Männer, Tische stellen, Bestuhlen, das Reinigen übernahmen dann wieder die Frauen.

Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. An einem schwülen Tag, wie der Samstag einer war, brauchte man viel Flüssigkeit.

Die Musikanten spielten bis 24 Uhr, dann gab es noch eine lustige Runde zum Abschied, der oft für die Musikanten noch länger dauert. Sie haben erst dann Gelegenheit sich auszutauschen.

Der gesamte Vorstand möchte sich bei allen bedanken, die dazu beigetragen haben, dass dieses Fest ein Erfolg wurde. Wie immer lassen wir die Bilder sprechen.

Als Vorsitzende sage ich mir, die Mühen und Anstrengungen im Vorfeld haben sich gelohnt wenn so viele Menschen zufrieden, froh und herzlich miteinander feiern.

Wichtiger aber ist zu spüren, dass die Jahrmarkter Gemeinschaft zusammen hält und noch lebendig ist. Der Geist unserer Ahnen, der Familien und Zusammengehörigkeit ermöglicht diese Einheit.

Helene Eichinger, Vorsitzende


Vorbereitungen
V
V
V



T
Hl. Messe

T
Ehemalige Handballspieler und Handballer-Nachkommen

T
Erste Landsleute

T
Beim Empfang



Altenehrung

A
A
A
A
A
A10
A



Im Saal

S
S



Vor der Halle

H
H
H
H
H



In der Halle

G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G
G



Musik und Tanz

M
M
M
T
T



P
P
P
P
P



E
Nachwuchshelfer, Ministrant und Kerweibub

E
Es wurde aufgeräumt...



P

Letzte Einladung zum Heimattreffen am Pfingstsamstag, 3. Juni 2017,
in der Riedbergstraße 26 in 76437 Plittersdorf. Der Vorstand freut sich auf viele Gäste!

Frohe Pfingstfeiertage und ein geselliges Heimattreffen in Plittersdorf!

Neuerscheinungen erhältlich in Plittersdorf:
Sportbuch 15,00 EUR
Adressbuch 10,00 EUR

P



V

Zum Vatertag alles Gute!

V
V
V
V


M


Liebe Landsleute,

Unser Pfingsttreffen rückt immer näher, Zeit, einen Terminplan vorzustellen. Wir bitten wieder um Kuchenspenden. Die Kuchen bereichern jedes Mal unser Zusammentreffen. Das Thema Sport hat den Vorstand währen der Vorbereitungszeit intensiv beschäftigt. Allen Landsleuten, die Beiträge, Fotos und Auskunft gegeben haben, sei schon auf diesem Weg herzlich gedankt. Es wird an Pfingsten eine Broschüre angeboten mit dem Titel: Dorf-Sport-Welt Jahrmarkt/ Banat. Herausgegeben von der Heimatgemeinschaft Jahrmarkt. Erhältlich am Bücherstand und an der Eingangskasse. Es wird auch ein neues Adressbuch Jahrmarkt/ Banat aufliegen. Wir freuen uns auf viele Besucher und wünschen eine gute Anreise zum Fest.

Programmablauf Pfingsttreffen 03.06.17
Jahrmarkter Pfingst-Heimattreffen

Altrheinhalle Plittersdorf, Riedstraße 26, 76437 Rastatt


9:30 Saalöffnung

10:00 Vorstandssitzung

11:00 Eröffnung Bildausstellung (Sport)

14:00 Hl. Messe mit Pfarrer Markus Krastl und den Jahrmarkter Musikanten

15:00 Kaffee und Kuchen

16:00 Altenehrung und Ehrenurkunden

17:00-18:00 Austausch

19:00-24:00 Tanzunterhaltung mit den Jahrmarkter Musikanten

Für den Vorstand, Helene Eichinger


P

Bücherstand beim Treffen

In den letzten Jahren hat die HOG Jahrmarkt neue Bücher herausgebracht. Beim Treffen in Rastatt kann man diese erwerben.

Es ist dies das Gassenbuch „Von Haus zu Haus dorch’s ganze Dorf“,
ein Nachschlagewerk, das einen gelungenen Rückblick auf Häuser, Familien, Kirche, Schule und Besonderheiten beschreibt.
Zwei Bände kosten 40 Euro.


Dann ein Rückblick auf Altenehrung und Ehrenurkunden bei unseren letzten Treffen für 10 Euro.

NEUAUFLAGE Adressbuch
Das schon von vielen erwartete ADRESSBUCH JAHRMARKT ist wieder da.
Am Eingang und Bücherstand erhältlich. Preis 8,00 Euro.


DORF-SPORT-WELT JAHRMARKT/ BANAT
Es ist eine Broschüre, die sich nicht nur mit den sportlichen Aktivitäten befasst,
sondern ein Bild einer anderen Zeit aufzeichnet, viele Abschnitte aus dem Alltagsleben,
aus Unterhaltung und Entspannung, von Ausflügen, Angeln über die verschiedenen Ballspiele,
Kegeln, Jagd, Schulsport bis hin zu Schach und den neuen Betätigungen zur Freizeitgestaltung in Deutschland.




Verleihung des Verdienstordens des Landes Baden-Württemberg an Henriette Mojem

LO

Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat 22 verdienten Persönlichkeiten im Mannheimer Schloss den Verdienstorden des Landes Baden-Württemberg verliehen. Die Geehrten stünden für Mitmenschlichkeit, Solidarität und den Willen, neue Wege zu gehen. Damit seien sie auch echte Vorbilder.

Henriette Mojem kam vor 40 Jahren mit ihrer Familie aus dem rumänischen Temeswar nach Deutschland. Seit 28 Jahren leitet sie nun das Haus der Donauschwaben in Sindelfingen.

Sie ist das Herz und die Seele dieses Ortes der Begegnung und des Erinnerns. Und nicht weniger ist sie die herausragende Expertin für das Sammeln, Bewahren, Erforschen und Vermitteln des reichen donauschwäbischen Kulturschatzes.

Es ist Mojem eine Herzensangelegenheit, die landsmannschaftlichen Aktivitäten der verschiedenen Volksgruppen in ihrer Arbeit zu unterstützen, deren kulturelles Erbe zu bewahren und das Schicksal der Heimatvertriebenen und Flüchtlinge nicht dem Vergessen zu überlassen.

Es ist ihr Verdienst, dass das Haus in Sindelfingen heute diesen besonderen Stellenwert in der donauschwäbischen Kulturlandschaft hat.

Neben einer hervorragend bestückten Bibliothek wird ein abwechslungsreiches Kulturprogramm geboten. Wissenschaftler und Studenten aus der ganzen Welt wenden sich an Mojem, wenn sie über donauschwäbische Themen arbeiten.

Mojem pflegt Kontakte zu Universitäten, Forschungszentren und Organisationen im In- und Ausland. Ihr Haus ist für die weltweit verstreut lebenden Donauschwaben ein geistiger und kultureller Fixpunkt und in gewisser Weise auch ein Stück Heimat.




Glückwunschschreiben von Thomas Strobl


LO
LO



K

Aufruf zur Spende von Kuchen, Torten, Salzkipfel, Laabkuchen
für das Pfingsttreffen

Seit Jahren gibt es bei unserem Pfingsttreffen in Plittersdorf eine reichhaltige Kuchentheke!

Die Rastatter Frauen Elisabeth Klein, Susanne Barth, Erika Engel, Katharina Zink und nicht weg zu denken Elisabeth Nix aus Osthofen sind auch diesmal bereit die leckeren gespendeten Kuchen zu verkaufen.

Es freut sich Jung und Alt auf eine reiche Auswahl! Herzlichen Dank schon im Voraus!

Der Vorstand der HOG Jahrmarkt

K



F

Jahrmarkter Adressbuch

Die Heimatgemeinschaft Jahrmarkt hat sich vorgenommen, ein aktuelles Adressbuch zu erstellen. Die Neuauflage in handlicherem Format soll zum Pfingsttreffen der Jahrmarkter 2017 in Plittersdorf vorliegen und kann im Nachhinein auch noch käuflich erworben werden. Erarbeitet wird das Heft von Johann Nix.

Es wird um Mithilfe gebeten. Teilen Sie dem Herausgeber oder den Vorstandsmitgliedern schriftlich oder telefonisch mit, wenn sich Namen, Adressen oder Telefonnummern geändert haben. Eine neue Rubrik wurde für Handys eingeführt.

Falls ein Mitglied oder Bekannte verstorben sind oder wenn Landsleute nicht mehr in das Buch aufgenommen werden wollen, sollte dies bis Ende März mitgeteilt werden, wegen Redaktionsschluss.

Ingrid Dosch geb. Blasy für den Vorstand



PE
Schachspiel, Turnen, Weitsprung, Motorradfahren


Jahrmarkter Pfingsttreffen am 3. Juni 2017

Liebe Landsleute, es ist wieder soweit und die Jahrmarkter treffen sich an Pfingsten wieder in altheimatlicher Runde. Wie jedes zweite Jahr hat unser Treffen ein Erinnerungs-Thema mit Ausstellung. Diesmal soll es der Sport sein. Neben einer hl. Messe, der traditionellen Senioren-Ehrung und den Jahrmarkter Musikanten wollen wir uns gemeinsam unterhalten und uns freuen über das Wiedersehen.

Dazu laden wir alle herzlich ein.

PE
Jagd, Taubenzucht, Skifahren, Rudern

Das Thema Sport ist sehr vielseitig und soll in der Bildausstellung möglichst viele Sportarten umfassen. Was es im Laufe der Jahrzehnte in unserem Jahrmarkt für sportliche Betätigungen gab, da kann man nur staunen. So ging man auf die Jagd, zum Angeln, Baden, in der Schule wurde geturnt, beim Tomansky Frisör wurde Schach gespielt, an Autorennen wurde teilgenommen, es wurde gerudert, Fahr- und Motorrad, Schlitten und Schi gefahren. Natürlich wurde auch Fußball gespielt. Vieles wollen wir bis zum Treffen zusammentragen.

Im Mittelpunkt aber soll eine Sportart stehen, die für Jahrmarkt Kult ist: Handball. Deshalb ergeht an die Handballer und ihre Freunde auch ein gesonderter Aufruf:

Einladung der Handballer

PE
PE



8. Banater Kirchweih Jahrmarkter Art
am 8. Juli 2017 in Reutlingen


RT



Ostern 2017









Impressionen vom Schwabenball in München
am 11. Februar 2017




Bundesvorstandswahlen der Landsmannschaft der Banater Schwaben e.V.



Deportation 1945 - 2017



Winterlandschaft in ganz Deutschland



Heilig Dreikönig



Eisenbahn-Romantik
Bahnraritäten im Banat



Silvester und Neujahr in der alten Heimat



- 2014 -



- 2013 -
 


- 2012 -
 


- 2011 -





- 2009 -



 - 2008 -



- 2006 -



Tulpen

Ergänzung der Spenderliste für die Jahrmarkter Kirche

Junc Nikolaus und Renate, 100 Euro
Bild Josef und Hedwig, 50 Euro
Katharina Scheuer, 100 Euro (Im Auftrag von Joe Maurer aus Marblehead, USA.
Zum Gedenken an meinen Großvater, ausgewandert 1906.)

Ruttner Rita und Johann, 50 Euro
Kelter Athanasius und Ger., 50 Euro
Ladislaus Szekeres Marg., 50 Euro
Schmidt Magdalena, 25 Euro


Das Spendenkonto:
HOG Jahrmarkt
Volksbank Reutlingen
IBAN: DE57 6409 0100 0422 8190 00
BIC: VBRTDE6R
Vermerk: Spende Kirche

Spenden für die Kirchenrenovierung

Tulpen