Startseite

Home

Besondere Angebote

Aktuelles
     Veranstaltungen
     Vorankündigungen
     Aktuelle Berichte
     Aktuelle Berichte Literatur
     Neuerscheinungen
     Adventskalender
     Rundbriefe
Geschichte der Banater Schwaben
Jahrmarkt
Überland
HOG Jahrmarkt
Fotogalerie
Publikationen
Links
Videos

Aktuelle Fotos Jahrmarkt

2020 - das besondere Jahr

Geburtstage
Hochzeiten
Hochzeitsjubiläen
Sterbefälle
Religion und Glaube

Klassentreffen
Kreisverbände
Unsere Landsleute erinnern sich
Berufe und Beschäftigungen Jahrmarkter Landsleute einst und jetzt

E-Mail Verzeichnis
Newsletter

Impressum
Kontakt
Datenschutz

Gästebuch

Aktuelles
Veranstaltungen



- 2021 -

NEUER LINK: Berufe und Beschäftigungen Jahrmarkter Landsleute einst und jetzt


J



F
F

Fronleichnam 2021

Unser Religionslehrer und Pfarrer Sebastian Kräuter hat uns das Wort Fronleichnam mit „Herren Leib“ erklärt. In der Monstranz wird die Hostie als Leib Christi zur Anbetung durch die geschmückten Straßen getragen. Als Kinder haben wir noch eine pompöse Prozession durch Jahrmarkts Straßen miterleben können. Auch in der neuen Heimat durfte man alljährlich reichlich geschmückte Kapellen und Straßen durchschreiten.

Zum zweiten Mal in der Pandemie bleiben die Prozessionen aus. In der Vorabendmesse in Sölden hat unser Pfarrer Wehrle wunderbare Worte gefunden, anhand eines Geschenkes, das er zum Abschied von seiner Pfarrgemeinde bekam. Es ist eine Monstranz, keine aus Silber oder gar Gold, sie ist aus Holz. In der Mitte die Hostie und ringsum die Strahlen.

Jesus ist die Mitte unseres Lebens und wir, die Menschen sind die Strahlen, die den Glauben in die Welt tragen sollen. In der heutigen Zeit fallen viele Strahlen aus, es gibt Austritte und Entfernung vom christlichen Glauben, besonders aber von der Institution Kirche. Unsere Aufgabe als Christen sollte nicht Jammern sein, sondern beispielhaft auch als Gemeinschaft Strahlen aus der Mitte des Herrn zu bleiben und so unseren christlichen Glauben am Leben zu erhalten. Wir alle sollten uns auf den Weg machen, dass die Strahlen an der Monstranz wieder ergänzt werden und die Botschaft Christi weiter tragen.

Helene Eichinger



MT
MT

Monika Tritz – Wie aus dem Münchner Kindl mit Jahrmarkter und Königshofer Wurzeln eine Frau von Welt wurde

Monika Tritz – General Manager von Kempinski The One Suites Hotel Shanghai Downtown
Hotelier mit Herz und voller Leidenschaft für die Branche

In den letzen 21 Jahren kam Monika zu einer Fülle von internationaler Erfahrung in der Hotellerie mit und bei der europäischen Luxushotelgruppe Kempinski Hotels. Von Deutschland ging es in die Vereinigten Arabischen Emirate, über Italien und Kroatien nach Afrika, China, Indonesien und Katar. In ihrer vorherigen Position in Kempinski’s Hauptsitz am Genfer See als Regional Director of Operations konzentrierte sich Monika auf die Führung operativer Aspekte innerhalb des europäischen Portfolios. Die Umsetzung der Unternehmensstrategie durch die Entwicklung und Führung von internationalen Teams sowie die Steigerung von Profitabilität und Qualität standen für sie hier an oberster Stelle. Darüber hinaus übernahm Monika mehrere vorläufige General Manager Positionen in Österreich, Italien und Deutschland und die aktive Teilnahme an innovativen Projekten zur Verbesserung der betrieblichen Arbeitsabläufe gehörten zu ihren täglichen Aufgaben.


Seit Februar 2020 ist Monika nun zurück in China und für das Hybrid Geschäftsmodell Kempinski The One Suites Hotel im Herzen von Shanghai verantwortlich. Als zertifizierte Trainerin und Mentorin ist ihr der Austausch ihrer Erfahrungen und Kenntnisse unerlässlich und unterstützt sie dabei, sich weiterhin auf die individuelle Entwicklung jedes ihrer Teammitglieder zu konzentrieren.

Monika wurde in Temeschburg geboren und ist in München aufgewachsen. Sie spricht fließend Deutsch, Englisch und hat ein gutes Verständnis für Französisch und Italienisch. Aktuell arbeitet sie an ihren Mandarin-Kenntnissen. Sie verfügt über einen Master Abschluss in Hospitality and Revenue Management und wurde, als Teil ihrer Studien zu Hotelimmobilien-Investments und Asset-Management, von der renommierten Cornell University zertifiziert.

Die Heimatortsgemeinschaft Jahrmarkt gratuliert und wünscht weiterhin viel Erfolg!

MT
MT



Pfingsttreffen 2021

P
(Zum Vergrößern und für Details bitte anklicken)



P

Unser virtuelles Pfingsttreffen

HOG Jahrmarkt
Videobarbeitung Hans Hügel

Teil 1               Teil 2



P
Jahrmarkter Lied "Rings um den großen Brunnen"
gesungen bei der Banater Kirchweih Jahrmarkter Art in Reutlingen, 2017
Text: Eva Jauch, Worms




P
P
P
P
P



P P
Helmut, Lucas und Hans Kassner Helmut und Lucas Kassner - "Brauttanz" aus Jahrmarkt



Ablauf Kirchweihfeier zu Pfingsten in Jahrmarkt
Im Jahrzehnt 1970 - 1980
Aufgezeichnet von Susanne Hedrich und Johann Nix




P P
Siegfried Jung und Oswald Windrich - "Blumengrüße" von Ernst Mosch Siegfried, Johanna und Siegfried Jakob Jung - "Siebz'ger Boarischer" von Willi März



Gruppenfotos der Kirchweihpaare aus Jahrmarkt
von 1956 bis zur Aussiedlung 1985
Mit den beiden Jahrmarkter Kapellen Loris und Kassner




P
Die Palomas - Silvester 2019/20 (youtube.com)



P P
Sepp Tritz und seine Original Jahrmarkter Musikanten
"Musikantenpolka" (youtube.com)
Sepp Tritz und seine Original Jahrmarkter Musikanten
"Wilde Rosen" (youtube.com)


Liebe Landsleute,

An dieser Stelle und zu diesem einmaligen Ereignis sei besonders betont, dass die ehrenamtliche Arbeit des Vorstandes unserer Jahrmarkter Gemeinschaft auf die Unterstützung aller Landsleute angewiesen ist.

Daher sei Allen gedankt, die uns unterstützen. Besonders an unseren Treffen waren und sind wir auf Hilfe angewiesen, auf Unterstützung, Mitdenken und Mitmachen.

Deshalb werden heute langjährige Helfer und Unterstützer bei unseren Treffen in Plittersdorf ausgezeichnet, es wird ihnen auch in Form einer Ehrenurkunde gedankt. So auch unserem Pfarrer Markus Krastl, seiner Mutter und Annemarie Loris für die Unterstützung in der Gestaltung unserer Gottesdienste.

Herzlich danken wollen wir unserem Kassenwart Manfred Rosner und Johann Nix danken, ihnen oblag eine besondere Aufgabe im Vorraum des Geschehens, an der Kasse und bei der guten Bewirtschaftung unserer Mittel. Wir schätzen das sehr und bedanken uns für ihren Einsatz. Diesmal dürfen sie unseren digitalen Auftritt in Ruhe genießen.

Wir wünschen allen Landsleuten, wenn auch auf vorgeschriebener Distanz, GUTE UNTERHALTUNG und schöne Erinnerungen!

Helene Eichinger


PP
PP
PP
PP



P P
Akustik 3 Band mit Hans Pfleger und Helmut Rennert - "Komm mit in die Probe"
(facebook.com
)
Akustik 3 Band mit Hans Pfleger und Helmut Rennert - beim Proben
(facebook.com)



P
Ernst Hutter & Die Egerländer Musikanten - "Am großen Brunnen" - Komposition Nick Loris
(youtube.com)




P
Franz Barth - "Glocken der Heimat"



MG
Eine stille Stunde
Vorgetragen von Fiona und Benedikt Stritt




CH



M



Pfingstliche Vorfreude aus Jahrmarkt in Bildern

Wie bestimmt schon viele Jahrmarkter wissen, hat die Gemeinde seit einigen Monaten einen neuen Bürgermeister, Claudiu Mihalceanu, der Enkelsohn vom früheren Postboten aus der Altgasse, Einer, der mit unserer Gemeinschaft bekannt ist und unsere Tradition schätzt. In einer Gemeinderatssitzung wurde u. a. über unser Erbe gesprochen.

Auch aus dem Jahrmarkter Pfarrgemeinderat kam Nachricht von Martin Julian über die Kirche und den Oberen Friedhof. Die Kirche wird im Sommer außen renoviert. Auf dem Oberen Friedhof wurden die Kreuzwegstationen so vorbereitet, damit wieder Bilder eingefügt werden können. Auch der Untere Friedhof wurde gemäht. Die Fotos von Kirche, Park, Großem Brunnen und Unterem Friedhof hat uns Siegfried Jung Junior geschickt und vom Oberen Friedhof Julian Martin. Danke für das Interesse an unserem ehemaligen Heimatort, es werden sich viele Jahrmarkter darüber freuen.

ANMERKUNG: Wenn es noch Musiker gibt, die einen Beitrag leisten wollen zu unserem digitalen Pfingsttreffen, mögen sie ihre Links und Beiträge bis zum 15. Mai an die Email-Adresse eichinger324@gmail.com schicken.

Für den Vorstand, Helene Eichinger

J
J
J
J
J
J



"Majalus" und
Maiandacht



Besonderer Sonntag mit zwei Gedenktagen
25. April, Hl. Markus




Ingrid Dosch, Kaffee oder Tee, SWR, 08.04.2021



Katharina Kilzer, 7. April, 75 Jahre alt
Johann Nix, 11. April, 70 Jahre alt




Ostern 2021









Kühlschränke für das ganze Dorf
Im Hochwinter wurde Eis gehackt/ Erinnerungen an die Eiskeller in Jahrmarkt
Von Luzian Geier



Jahrmarkt: Erinnerungen für die Zukunft
Nochmal Aufruf zur Mitarbeit: Verschleppung in das lebende Gedächtnis bringen




Frauentag 2021






Live-Stream Konzert "20 Jahre Ernst Hutter"



Sebastian – der Heilige gegen Seuchen
Erinnerungen an einen der ältesten Jahrmarkter Gemeindefeiertage/ Von Luzian Geier



Zum 76. Jahrestag der Verschleppung
1945-2021




Dreikönig



Neujahr 2021


 
- 2016 --- 2017 -
-- 2018 --- 2019 --- 2020 -



- 2011 --- 2012 --- 2013 --- 2014 --- 2015 -
 


- 2006 --- 2007 --- 2008 --- 2009 --- 2010 -
 


T

Ergänzung der Spenderliste für die Jahrmarkter Kirche

Junc Nikolaus und Renate, 100 Euro
Bild Josef und Hedwig, 50 Euro
Katharina Scheuer, 100 Euro (Im Auftrag von Joe Maurer aus Marblehead, USA.
Zum Gedenken an meinen Großvater, ausgewandert 1906.)

Ruttner Rita und Johann, 50 Euro
Kelter Athanasius und Ger., 50 Euro
Ladislaus Szekeres Marg., 50 Euro
Schmidt Magdalena, 25 Euro


Das Spendenkonto:
HOG Jahrmarkt
Vereinigte Volksbanken eG
IBAN: DE20603900000736415009
BIC: GENODES1BBV
Vermerk: Spende Kirche

Spenden für die Kirchenrenovierung

T